Frau Bundesrätin Baume-Schneider, handeln Sie!

07.02.2024

Die von Joachim Eder als Verwaltungsratspräsident geführte ats-tms AG (Arzttarif Schweiz) wurde per 01.01.2024 in die nationale Organisation für den ambulanten Arzttarif OAAT überführt. Eder schaut im Editorial des letzten Jahresberichts kritisch auf den langwierigen Tarif-Genehmigungsprozess zurück.

 

 

Der abtretende Verwaltungsratspräsident schildert in seinem Editorial zum letzten Jahresbericht den schleppenden Genehmigungsprozess des neuen ambulanten Einzelleistungstarifs TARDOC auf kritische Art und Weise. "Was unsere Gesellschafter nach der Einreichung beim Bundesrat am 12. Juli 2019 durchstehen mussten, überstieg nicht nur meine bisherigen Erfahrungen in der Gesundheitspolitik, sondern auch jedes Mass meines keineswegs begrenzten Vorstellungsvermögens."

Eder blickt trotz der negativen Erlebnisse und der oft kaum nachvollziehbaren Entscheide der letzten fünf Jahre einigermassen hoffnungsvoll in die nahe Zukunft, und zwar aus drei Gründen:

1. curafutura, FMH und die Unfallversicherer der MTK gründeten am 15.11.2022 gemeinsam mit H+ und santésuisse die Organisation ambulante Arzttarife AG (OAAT). Alle beteiligten Tarifpartner vereinbarten, den TARDOC und die ambulanten Pauschalen im nächsten Jahr gemeinsam beim Bundesrat zur Genehmikgung einzureichen. Dies ist am 1.12.2023 erfolgt.

2. Im Zusammenhang mit den eidgenössischen Gesamterneuerungswahlen des letzten Herbstes setzten die meisten Parteien und viele neue Mitglieder des National- und Ständerates die Gesundheitspolitik ganz oben auf die Traktandenliste, vor allem auch wegen der steigenden Krankenkassenprämien. Unisono wurden Entlastungen und u.a. auch eine zeitnahe Entscheidung über die Zukunft des ambulanten Arzttarifs gefordert.

3. Mit Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider erhielt das Eidgenössische Departement des Innern eine neue Vorsteherin. Ob mit ihr auch ein frischer Wind weht, bleibt abzuwarten. Jedenfalls hat sie die einmalige Chance, das von den OAAT-Tarifpartnern gemeinsam vereinbarte TARDOC-Einführungsdatum vom 1.1.2025 zu ermöglichen und damit die konstengünstigste Versorgungsform nachhaltig zu stärken.

Eder schliesst sein Editorial mit dem dringenden Appell: Frau Bundesrätin Baume-Schneider, handeln Sie!

 

 

<- Zurück zu: Archiv

Reden, Ansprachen...

 

 

 

Begegnungen, zum Beispiel mit Boris Becker...