Aktuelle Reden und Artikel

Gestern und heute reiste die von SR Joachim Eder angeführte Delegation für die Beziehungen zum Deutschen Bundestag (Del-D) für einen Arbeitsbesuch nach Baden-Württemberg. Auf dem Programm standen ein Treffen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Verkehrsminister Winfried Hermann.

weiterlesen>

Heute ging die Frühjahrssession in Bern zu Ende. Sie brachte in beiden Räten viele wichtige Entscheidungen, vor allem aber das Schwerpunktgeschäft Altersvorsorge 2020. Lesen Sie, was Ständerat Joachim Eder beschäftigte und wie er als Kommissionsmitglied die Einigungskonferenz im Rentenpoker erlebte.

weiterlesen>

Joachim Eder führte mit dem Oberägerer Urs B. Bachmann im 'Ägeritaler' vom 10.2.2017 ein Interview über sein literarisches Erstlingswerk 'Jenseits aller Vernunft'. Der Hauptakteur, Albano Weber, ist ein zielstrebiger, pensionierter Universitätsprofessor mit italienischen Wurzeln.

weiterlesen>

«Versorgt, verwahrt, verdingt – ein trauriges Kapitel Geschichte und seine politische Aufarbeitung»: Unter diesem Titel stand der Anlass «First Friday», der heute in der Stadt- und Kantonsbibliothek Zug stattfand und an dem SR Joachim Eder ein eindrückliches Referat hielt.

weiterlesen>

In Bern wissen und anerkennen viele, dass Zug betreffend Wohlstand und Finanzkraft für unser Land von grosser Bedeutung ist. Einige haben aber auch das Gefühl, Zugs Politiker sollten im Zusammenhang mit dem NFA weniger jammern. Joachim Eder schreibt darüber in der Zeitschrift Wirtschaft Zug.

weiterlesen>

Aktuelles der Zuger Gesundheitsdirektion

Mit einem Klick auf die Karikatur, die Jals Smolinski am 13. Juni 2002 über mich gemacht hat, erfahren Sie das Neuste aus der von mir über zehn Jahre lang geführten Zuger Gesundheitsdirektion (10.10.2001 - 31.12.2012).

Ein Zitat, das mir Eindruck macht:

 

 

*Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter: Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

 

Albert Schweitzer

(Frankreich, 14.1.1875 - 4.9.1965)

Theologe, Philosoph, Missions-Arzt, ging 1913 nach Lambaréné/Westafrika und erbaute eine Lepra-Station, Friedens-Nobelpreis/1952.